Infrarotheizstrahler - Wohlfühlwärme für kühle Tage

Heizstrahler als Wärmequelle für kühle Tage dürfen auf keiner guten Terrasse fehlen. Doch nicht jeder Heizstrahler darf in jeder Gastronomie aufgestellt werden – Modelle, die mit Gas betrieben werden, sind beispielsweise nicht in jeder Stadt erlaubt. Die Alternative zum Gasheizpilz sind Infrarotheizstrahler. Sie sind eine gute Alternative zur Gasheizung.

weiterlesen

Heizstrahler als Wärmequelle für kühle Tage dürfen auf keiner guten Terrasse fehlen. Doch nicht jeder Heizstrahler darf in jeder Gastronomie aufgestellt werden – Modelle, die mit Gas betrieben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Infrarotheizstrahler - Wohlfühlwärme für kühle Tage

Heizstrahler als Wärmequelle für kühle Tage dürfen auf keiner guten Terrasse fehlen. Doch nicht jeder Heizstrahler darf in jeder Gastronomie aufgestellt werden – Modelle, die mit Gas betrieben werden, sind beispielsweise nicht in jeder Stadt erlaubt. Die Alternative zum Gasheizpilz sind Infrarotheizstrahler. Sie sind eine gute Alternative zur Gasheizung.

Für Heizstrahler gibt es die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Sie werden unter anderem als, Terrassenstrahler, Terrassenheizstrahler, Terrassenheizer, Heizpilze und Infrarotheizstrahler bezeichnet. Heizstrahler sind sowohl als Infrarotheizung als auch als Elektroheizung erhältlich. 

Was ist Infrarotstrahlung?

Infrarotstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die einen sehr großen Erwärmungseffekt mit sich bringen. Infrarot ist eine natürliche Strahlung. Sie wird ebenso von der Sonne erzeugt wie von jedem Körper, der wärmer als der absolute Nullpunkt (-273°) ist. Je wärmer der Körper wird, desto kleiner werden die elektromagnetischen Wellen und desto mehr Infrarotstrahlung wird abgegeben.

Wie funktioniert die Wärmeübertragung bei Infrarotheizstrahlern?

Wer schon einmal an einem windigen Tag unter einem gasbetriebenen Heizelement gesessen hat, der weiß: Richtig warm wurde es nicht. Das liegt daran, dass die Gasheizung nur die Umgebungsluft erwärmt. Wird diese aber vom Wind mit der kalten Luft verwirbelt, ist der Wärmeeffekt gleich null.

Ganz anders ist es bei Infrarotstrahler, hier wird die Wärme nämlich durch Strahlung erzeugt. Infrarotheizstrahler erwärmen deswegen nicht die Luft, sondern nur die sich in Reichweite befindlichen Gegenstände und Personen. Grund dafür sind die kurzwelligen Strahlen. Sie werden von der Haut aufgenommen und in spürbare Wärme umgewandelt. Die Umgebungstemperatur hingegen wird nicht erwärmt. Ein veranschaulichendes Beispiel sind die Sonnenstrahlen: Wer aus dem Schatten in die Sonne tritt, der empfindet trotz einer konstanten Lufttemperatur mehr Wärme.

Heizstrahler kaufen - worauf achten?

Beim Kauf eines Infrarotheizstrahlers - ganz gleich ob Dunkelstrahler oder Hellstrahler - muss deswegen unbedingt auf Kurzwellentechnologie geachtet werden. Diese hat eine Wellenlänge von 780 bis 1.400 nm und gehört zum Infrarotbereich IR-A (nahes Infrarot).

Welche Vorteile bringt Infrarotstrahlung in Bezug auf die Verbrauchskosten?

Heizelemente die mit Gas betrieben werden, haben im Vergleich zu mit Strom betriebenen Infrarotstrahlern relativ hohe Verbrauchskosten. Das hängt vor allem mit ungerichteten Erwärmung der Gasheizstrahler zusammen. Infrarotstrahler dagegen wandeln mehr als 90 Prozent der Energie in effektive Wärme um.

Ein kleines Rechenbeispiel: Auf der Terrasse eines Restaurants stehen vier Gas-Terrassenstrahler, die an etwa 60 Tagen im Jahr jeweils fünf Stunden in Betrieb sind. Eine Betriebsstunde kostet den Wirt alles in allem rund 1,20 Euro. Hochgerechnet auf das Jahr sind das 1.440 Euro. Vier Infrarotstrahler, die dieselbe Zeit in Betrieb sind, pro Stunde aber umgerechnet nur etwa 30 Cent kosten, kosten den Restaurantbesitzer lediglich 360 Euro. Er könnte somit pro Jahr mehr als tausend Euro sparen.

Wo können die Infrarot-Terrassenstrahler eingesetzt werden?

Die Einsatzmöglichkeiten von Infrarot-Heizelementen sind wesentlich vielfältiger als die von gasbetriebenen Heizpilzen. Sie können nicht nur im Außenbereich genutzt werden, sondern auch drinnen, weil sie keine Abgase oder Gerüche erzeugen. Außerdem können sie als Wärmequelle unter einem Sonnenschirm und einer Markise sowie in Pavillons und Faltzelten genutzt werden.

Mögliche Einsatzbereiche sind: Terrassen, Biergärten, Imbissbuden, Raucherbereiche, Straßencafés, Marktstände, Balkone, Wintergärten, Kirchen, Ställe und Lagerhallen.

Infrarotstrahler können flexibel und bedarfsgerecht an Wänden und Decken sowie an Sonnenschirmen und Markisen befestigt werden. Auch mobile Standaufstellungen sind möglich. Somit bieten Infrarotheizstrahler eine höhere Flexibilität und Effektivität als Gasheizstrahler.

Wie sieht es mit dem Handling bei Infrarotstrahlern aus?

Das Handling ist bei Infrarotterrassenstrahlern wesentlich einfacher als das Handling von Gasheizstrahlern. Das fängt schon bei der Wartung an, denn Infrarotstrahler müssen nicht regelmäßig gewartet werden und sie sind von Grund auf sicherer. Außerdem werden keine Gasflaschen benötigt, die regelmäßig gewechselt und aufgefüllt werden müssen. Auch die Lagerung ist wesentlich unkomplizierter.

Ein weiterer Vorteil: Die elektrisch betriebenen Infrarotstrahler sind sofort betriebsbereit und benötigen keine Vorlaufzeit.

Die Vorteile von Infrarotheizstrahlern auf einen Blick:

  • Sofort betriebsbereit
  • Geringe Betriebskosten
  • Emissionsarm
  • Flexibel einsetzbar
  • Kein Wärmeverlust
  • Geringes Sicherheitsrisiko
  • Einfaches Handling
  • Unter Schirmen und Markisen einsetzbar
  • Mehr als 90 Prozent der Energie wird in Wärme umgewandelt

Unser Sortiment umfasst Infrarotheizungen des bekannten Markenherstellers Tansun. Die angebotenen Infrarotheizstrahler sind sowohl für die Deckenmontage als auch für den Einsatz unter Sonnenschirmen und Markisen sowie Faltzelte und Pavillons geeignet. Sollten entsprechende Befestigungsmöglichkeiten fehlen, können wir Ihnen unsere Infrarotheizungen als Standgerät empfehlen.

Neben den Infrarotheizungen sind auch Elektroheizungen als Terrassenstrahler sehr gut geeignet, um die Umgebungstemperatur im Außenbereich zu erwärmen. Sie und Ihre Gäste sind nicht nur empfindlich gegenüber Kälte, sondern mögen es auch nicht, wenn es unangenehm zieht? Dann empfehlen wir einen entsprechenden Windschutz als Ergänzung.

Für unsere Heizstrahler bieten wir entsprechendes Zubehör an. Ob Sie einen Bewegungsmelder, eine Sonnenschirmhalterung für die Befestigung an Ihrem Schirm oder der Markise, Temperatursensoren, Dimmer oder eine Ersatzröhre, falls diese nach vielen warmen Stunden doch mal ihren Geist aufgibt, suchen – bei uns werden sie fündig.

Zuletzt angesehen