Aktuelle Trends in der Außengastronomie

Welche Trends gibt es aktuell in der Außengastronomie? Und worauf sollte ein Gastronom derzeit bei der Gestaltung seiner Terrasse achten? Wir verraten es Ihnen.

Gleich vorweg: Wenn Sie eine Terrasse haben, die Sie Ihren  Gästen anbieten können, dann haben Sie schon mal alles richtig gemacht. Das Outdoor-Thema ist seit längerem ein absoluter Trend in der Gastronomie und wird es mit Sicherheit auch bleiben. Deswegen lohnt es sich, den Außenbereich zu optimieren.

Wohnzimmeratmosphäre unter freiem Himmel

Ein Trend, der in der Außengastronomie schön länger vorherrscht, ist die Verschmelzung von Indoor und Outdoor. Die gastronomische Terrasse wird immer mehr zu einer Verlängerung des Innenbereichs und damit zu einem gemütlichen Rückzugsort für die Gäste, an dem sie sich – geschützt vor Sonne, Wind und Regen - wohlfühlen und entspannen können. Längst geht es beim Essengehen um viel mehr als nur die Sättigung. Es geht um Quality time. Dazu tragen unter anderem die neuen Outdoor-Möbel bei, die mit ihren weichen, wasserfesten Stoffen heimelige Wohnzimmeratmosphäre schaffen und einen fließenden Übergang von drinnen nach draußen entstehen lassen.

Die größte Herausforderung bei der Gestaltung von Outdoor-Flächen besteht darin, dass Wände fehlen, die eine Abgrenzung und damit heimeligen Raumcharakter schaffen. Hier gilt es kreativ zu sein und mit Pflanzen oder Trenn- und Windschutzwänden zu arbeiten. Auf das Gesamtbild kommt es an. Denn nur wenn Konzept, Einrichtung und Zielgruppe miteinander harmonieren, werden die Gäste gerne wiederkommen.

Lebendigkeit entsteht auf der Terrasse durch einen Mix verschiedener Möbel. So können klassische Sitzgruppen mit Stapelstühlen und Tischen kombiniert werden mit Bartischen und Hockern und Outdoor-Loungemöbeln.

Mit Blick auf das Interieur lassen sich drei Einrichtungstrends erkennen, die derzeit die Gastro-Branche dominieren:

Rustikale Natürlichkeit

Massivholzmöbel und gedeckte Farben sind nicht nur absolut im Trend, sondern sie sorgen auch für jede Menge Gemütlichkeit. Rustikale Holzmöbel vermitteln ein Gefühl von Bodenständigkeit und Natürlichkeit und laden zum geselligen Beisammensein ein.

Vintage-Style

Auch der Vintage-Style gehört zu den aktuellen Einrichtungstrends: So sind Möbel im shabby-chic-Look mit Rissen, Kanten und Kratzern absolut in. Sie sorgen nicht nur für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre, sondern schaffen auch Vertrauen.

Industrial Style

Klare Linien, geometrische Formen: So futuristisch und modern zeigt sich der Industrial Style. Er ist angelehnt an das Ambiente alter Fabrik- und Industriehallen mit unverputzten Ziegelwänden und Steinboden und im Gegensatz zum Vintage-Style gekennzeichnet durch Schnörkellosigkeit.

Pantone Trendfarbe 2018: Ultra Violet

Das Pantone Farbinstitut hat Ultra Violet zur Trendfarbe 2018 gewählt. Die Farbe des Jahres gilt als „Momentaufnahme, die der Trend- und Designwelt eine strategische Ausrichtung bietet“, erklärt die Vize-Präsidentin des Pantone Color Institute Laurie Pressman.1  Der dunkle Lilaton erinnert an den Nachthimmel und soll Gefühle wie Sehnsucht und Neugier wecken und gleichzeitig zur Achtsamkeit anregen und einen Gegenpol zum Alltag darstellen, der häufig sehr reizüberflutet ist.

Die Trendfarbe 2018 lässt sich in die Außengastronomie besonders schön in Form von Dekoelementen wie wetterfesten Kissen und Polstern, Tischdecken, Kerzen und Blumen integrieren und passt hervorragend zu den vorherrschenden Einrichtungstrends.

Tipp: Lesen Sie hier mehr über die Wirkung der Farben auf der Terrasse!

Ganzjährige Terrassennutzung

Ob Punsch und heiße Schokolade im Winter oder ein kühles Bier und ein Cocktail im Sommer: Wenn es nach den Gästen geht, würden sie gern jederzeit draußen sitzen. Die ganzjährige Terrassennutzung ist deswegen ein klarer Trend der Außengastronomie. Kein Wunder also, dass die Anforderungen an die Wetterschutzprodukte auch immer höher werden: Sie sollen so flexibel sein, dass sie 365 Tage im Jahr vor Sonne, Regen und Wind schützen, UV-beständig sind und Schneelasten tragen können. Dabei geht der Trend eindeutig hin zu modernen Terrassendächern.   

Doch ein Sonnen- und Regenschutzdach allein reicht nicht aus und so wird bei der Ausstattung der Außengastronomie mittlerweile verstärkt auf Licht und Wärme geachtet: Energiesparende Heizelemente schaffen eine wohlige Atmosphäre für Nachtschwärmer und Rauchpausen. Gleiches gilt für Licht. Beides lässt sich mittlerweile problemlos in die Wetterschutzprodukte integrieren.

Haben auch Sie Lust bekommen, Ihre gastronomische Terrasse neu zu gestalten und für Ihre Gäste zu optimieren? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Nehmen Sie hierzu einfach unverbindlich Kontakt mit uns auf.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.