Mehr Umsatz mit der Außengastronomie: So gelingt’s!

Der Rekordsommer 2018 brachte der Außengastronomie ein deutliches Umsatzplus*. Doch auch ohne wochenlange Hitze und Sonne satt kann eine wind- und wetterfeste Gastronomieterrasse den Umsatz nach oben treiben – solange sie ansprechend gestaltet ist. Wir verraten Ihnen ein paar Tipps, die Ihnen zu einem attraktiven Außenbereich und somit zu mehr Umsatz verhelfen können.

Tipp 1 Sorgen Sie dafür, dass Sie auffallen

Mit geöffneten Gastronomieschirmen oder eine ausgefahrenen Markise in Ihrer Farbe und mit Ihrem Logo zeigen gut sichtbar, dass Sie geöffnet haben. Noch mehr fallen Sie auf, wenn Sie eine Markise oder einen Gastroschirm in leuchtend bunten Farben wählen! Und das zieht natürlich Kunden an und erhöht den Umsatz. Wie die einzelnen Farben wirken, können Sie hier nachlesen.

Doch beachten Sie: Nicht überall sind bunte Farben erlaubt. Fragen Sie deswegen vor dem Kauf Ihres neuen Wetterschutzes unbedingt bei Ihrer Stadtverwaltung nach.

Tipp 2 Achten Sie auf Sauberkeit

Eigentlich sollte dieser Punkt selbstverständlich sein, doch wirft man einen Blick auf die Terrassen von Restaurants, Bars und Bäckereien fällt auf, dass dieser Punkt oft nicht ausreichend beachtet wird. So sieht man immer wieder schmutzige Tische, überfüllte Servierwagen, heruntergefallene Stuhlkissen und überquellende Aschenbecher, die einem Gast die Lust nehmen, hier etwas zu Essen oder zu trinken. Deswegen ist unser Tipp: Achten Sie auf Sauberkeit und binden Sie Ihren Außenbereich fest in den Betriebsablauf mit ein. Sie können beispielsweise einen Mitarbeiter beauftragen, auf Sauberkeit zu achten.

Dies gelingt am besten, wenn Sie bei der Planung Ihrer Terrasse direkt auch die Servicewege berücksichtigen. Idealerweise haben die Hauptwege eine Breite von etwa 1,5 m.

Und noch ein Tipp: Lassen Sie Ihre Schirmdecken regelmäßig waschen oder tauschen Sie sie aus, wenn sie nicht mehr attraktiv ist, und achten Sie darauf, dass Ihre Outdoormöbel intakt sind. Gerne können Sie unseren Schirmservice nutzen.

Tipp 3 Seien Sie so attraktiv wie möglich für Ihre Kunden

Ein wettergeschützten Außenbereich mit hochwertigen, modernen Schirmen, gemütlichen Möbeln, hübschen Dekoelementen und idealerweise sogar einer Spielecke für die Kleinsten, sorgt dafür, dass sich Ihre Kunden bei Ihnen wohlfühlen. Sie bleiben länger und essen und trinken mehr. Außerdem kommen sie gerne wieder und empfehlen Sie mit Sicherheit auch weiter.

Tipp 4 Betrachten Sie Ihre Außengastronomie als Werbefläche

Mit einer attraktiven Außengastronomie haben Sie eine sichtbare und großflächige Werbefläche, die Sie positiv von Ihren unmittelbaren Mitbewerbern abhebt.

So-gelingt-mehr-Umsatz-mit-der-Aussengastronomie

Tipp 5 Dehnen Sie Ihr Outdoor-Geschäft auf bis zu 300 Tage im Jahr aus

Generell gilt: Outdoor-Bereiche rücken immer stärker in den Blickpunkt Ihrer (potenziellen) Gäste. Laut einer Umfrage, die die Business Target Group im Auftrag der AHGZ durchgeführt hat, bieten knapp 96 Prozent aller Full-Service-Restaurants ihren Gästen Plätze vor der Tür an. Mit einem großflächigen Sonnen-, Regen- und Windschutz, Lichtquellen und Heizstrahlern können Sie Ihr Outdoor-Geschäft auf bis zu 300 Tage (und mehr) im Jahr ausdehnen und auf diese Weise Kunden gewinnen und den Umsatz ankurbeln. Wärme schafft eine wohlige Atmosphäre und bietet Ihren Gästen die Möglichkeit, auch am Abend, wenn es kühler wird, und an kühleren Tagen im Frühling und im Herbst gemütlich draußen zu sitzen.

Tipp 6 Vergessen Sie den Windschutz nicht

Windschutz, der oft bei der Planung eines Außenbereiches vergessen wird, macht den Aufenthalt im Freien angenehmer. Er hält nämlich nicht nur den Wind ab, sondern auch den Lärm der angrenzenden Straße, der Fußgängerzone oder des Nachbarlokals. Außerdem können Sie Windschutzwände optimal als Raumtrenner nutzen um beispielsweise die Raucherlounge vom Nichtraucherbereich zu trennen. 

 

*Quelle https://www.handelsblatt.com/unternehmen/dienstleister/gastronomie-und-hotellerie-heisser-sommer-sorgt-fuer-deutliches-umsatzplus-bei-gastwirten-und-hoteliers/23196292.html


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.