Was kostet eine profitable Gastronomie-Terrasse?

Mit einer gut ausgestatteten Gastronomieterrasse kann die Außensaison locker auf bis zu 300 Tage im Jahr ausgedehnt werden – ein lukratives Geschäft, schließlich verlängert ein wetterfester Außenbereich die Innenräume nach draußen und bietet mehr Plätze für zahlungsfreudige Kunden. Aber was kostet die Ausstattung der Gastroterrasse und wann hat sich eine neue Wetterschutzanlage amortisiert?

Je wetterfester Ihre Terrasse ist, desto planbarer werden Ihre Einnahmen. Sie können nicht nur insgesamt mehr Tische und Sitzgelegenheiten anbieten, sondern Sie können auch drinnen geschlossene Veranstaltungen organisieren, während Sie ihren Außenbereich für Ihre Laufkundschaft öffnen.

Bevor wir uns der Frage widmen, was die Ausstattung einer umsatzstarken Gastroterrasse kostet, wollen wir zuerst ein paar andere relevante Punkte beleuchten.

Eine lukrative Gastronomieterrasse muss gut geplant werden

Damit sich die Investition in den gastronomischen Außenbereich rechnet, braucht es eine gute Planung.

In unseren Ratgebern Schritt für Schritt zur gastronomischen Terrasse und Außenbereiche erfolgreich nutzen, die Sie kostenlos herunterladen können, finden Sie zahlreiche Planungstipps.

Dabei geht es um Fragen wie:

  • Wann ist Eröffnungstermin?
  • Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung?
  • Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?
  • Wie viele Gäste möchten Sie bewirten?
  • usw.

Abhängig von Ihren Zielen und Vorstellungen ist auch die Ausstattung Ihrer Außenterrasse. Brauchen Sie Windschutz? Gastroschirme oder eine Markise? Oder vielleicht sogar ein fest installiertes Terrassendach?

Eine konkrete Planung zeigt Ihnen, welche Produkte Sie wirklich benötigen – und davon hängen natürlich auch Ihre Investitionskosten ab.

Ein Tipp von uns: Ohne Windschutz geht es nicht

Eine umsatzstarke Terrasse steht und fällt mit dem Windschutz. Denn weht an trockenen Tagen ein starker Wind, sitzt niemand gern draußen. Eine sinnvoll geplante Windschutzanlage ist somit elementar, wenn Ihr Außenbereich profitabel sein soll.

Lieber einmal richtig als immer wieder neu

Wichtig in Bezug auf die Planung ist auch eine langfristige Perspektive. Na klar gibt es Terrassenmöbel und Sonnenschirme in unterschiedlichen Preisklassen. Die Frage dabei ist immer: Was bietet mir das jeweilige Produkt und wie steht es um die Qualität? Hier ist unser Tipp aus langjähriger Erfahrung: Lieber einmal richtig investieren und dann lange Zeit Ruhe haben, als jedes Jahr neue Möbel kaufen müssen, weil sie nicht länger als eine Saison halten.

Gleiches gilt für Großschirme: Viele Schirme lassen sich nicht reparieren. Ist die Schirmdecke bei einem Sturm gerissen oder eine Schirmspeiche gebrochen, muss gleich der gesamte Sonnenschirm getauscht werden. Deswegen empfehlen wir Ihnen ausschließlich Hersteller, die auch Ersatzteile für Ihre Gastroschirme anbieten. Auch bei uns finden Sie Großschirme unterschiedlicher Preiskategorien – aber jeder unserer Schirmhersteller bietet Ersatzmaterial an. Und gleiches gilt für unseren Markisenhersteller LEINER.

Kosten-Gastronomieterrasse

Was kostet eine profitable Gastronomie-Terrasse?

Sie sehen: Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, die Antwort reicht von - bis. Eine kleine Terrasse können Sie schon mit 4.000 € ausstatten, Sie können aber auch 100.000 € investieren und aus Ihrem Außenbereich ein echtes Outdoorerlebnis für Ihre Gäste machen.

Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Broschüre Lösungen für die Gastronomieterrasse und lassen Sie sich inspirieren.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Außenbereich und unterstützen Sie bei der Planung und Gestaltung Ihrer umsatzstarken Gastroterrasse. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 040 851 706 20


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.