Markisentuch tauschen

Wenn der Markisenstoff alt, schmutzig oder schimmelig ist oder wenn die Farbe des Markisentuchs nicht mehr gefällt, kann man das Markisentuch tauschen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die mehr oder weniger aufwändig sind. Ganz leicht zu realisieren ist der Markisentuchwechsel mit dem patentierten fixklip-System. Was es damit auf sich hat, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

In der Regel hält ein Markisentuch rund 10 Jahre – je nachdem, wie intensiv sie genutzt wird. Eine Markise auf einer privaten Terrasse, die an einigen Tagen im Sommer genutzt wird, wird wesentlich länger halten und ansehnlich sein, als eine Gastromarkise, die rund 365 Tage im Jahr in Betrieb ist.

UV-Strahlung, Algen, Vogelkot und andere Schmutzpartikel sorgen dafür, dass der Markisenstoff mit der Zeit verschlissen und abgenutzt aussieht. Manchmal hilft es, die Markise zu reinigen. In unserem Beitrag "Wie reinige ich eine Markise" verraten wir Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten.

Doch oft bringt das nicht gewünschten Erfolg und rein optisch wäre es höchste Zeit für eine neue Markise. Wenn diese aber technisch noch einwandfrei funktioniert, wäre es viel zu schade, sie einfach abzuschrauben und wegzuschmeißen.  

Eine kostengünstige Alternative ist der Wechsel des Markisentuchs.

Markisentuchtausch mit fixklip®

Eine Neubespannung von Markisen kann theoretisch jeder selbst machen. Schwierig wird es aber immer dann, wenn Ihre Markise zwischen zwei Wänden verbaut und von der Seite schwer zugängig ist, oder wenn Sie eine Kassettenmarkise haben und die Tuchwelle nur schwer erreichbar ist.

In diesem Fall empfiehlt es sich, auf das patentierte Markisen-Kedersystem fixklip® zurückzugreifen. Damit  kann bei jeder Markise im Handumdrehen das Markisentuch getauscht werden, weil kein Zugang zur Tuchwelle notwendig ist und die Markise nicht abgebaut werden muss. Selbst für Balkonmarkisen ist dieses System geeignet.

Das fixklip®-Kedersystem ist eine Art Reißverschluss für Markisentücher. Hierbei wird das alte Tuch abgeschnitten, an das vorhandene Reststück wird eine Seite eines Kunststoff-Reißverschluss geklammert. Die andere Seite wurde vorher schon an das neue Markisentuch genäht. Mit einem Zipper werden beide Reißverschlussseiten miteinander verbunden.

Damit der Reißverschluss nicht zu viel Druck bekommt und man das alte Markisentuch nicht noch irgendwo rausblitzen sieht, muss das neue Tuch eine Umwicklung länger sein als der maximale Ausfall, weil es einmal um die Tuchwelle gewickelt wird.

Dies Video zeigt, wie leicht eine Neubespannung mit fixklip® ist:

""

Möchten Sie Ihre Markise neu bespannen lassen?

Wenn auch Sie ein neues Tuch für Ihre Markise haben möchten, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Im Raum Hamburg/Norddeutschland wechseln wir im Rahmen unseres Markisenservices Markisenbespannungen mithilfe von fixklip® aus. Gerne können Sie uns auch in unserem Showroom in Hamburg besuchen und sich das Kedersystem selbst anschauen. Sollten Sie aus einem anderen Teil Deutschlands kommen, empfehlen wir Ihnen gerne einen Kontakt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.