Die Wirkung von Farben auf der Terrasse

Nicht nur bei der Gestaltung von Innenräumen, sondern auch für die Terrassengestaltung spielt die Wirkung von Farben eine wichtige Rolle. Aber wissen Sie auch, welche Wirkung die verschiedenen Farben auf uns Menschen haben und wie Sie durch eine gezielte Farbgestaltung die Atmosphäre Ihres (gastronomischen) Außenbereichs beeinflussen können?

Farben haben eine große psychologische Wirkung auf Ihre Gäste. Sie können beispielsweise entspannend wirken, Glücksgefühle vermitteln und den Appetit anregen. Umso wichtiger ist es, dass Sie bei der Gestaltung Ihrer Terrasse, Ihres Restaurants oder Ihres Geschäftes die Wirkung der einzelnen Farben berücksichtigen und diese gezielt einsetzen.

Unsere Farbwahrnehmung ist geprägt von unserer Kultur, unserer Erziehung, von Mode und von Trends. Dennoch gibt es auch psychologische Faktoren, die unsere Farbwahrnehmung beeinflussen – beispielsweise die Gehirnwellen. So hat der Hygieneproduktehersteller SCA gemeinsam mit seiner Marke Tork im Rahmen eines Experiments anhand von Gehirnwellen untersucht, ob und wie Farben das Esserlebnis beeinflussen. Dabei mussten die Testpersonen acht verschiedene Farbwelten durchlaufen, jede war von den Wänden über die Möbel bis hin zum Geschirr einheitlich gestaltet. Überall gab es ein Macaron zu essen. Die Gebäckstücke waren vom Geschmack her identisch, farblich aber den einzelnen Räumen angepasst. Jedes Mal wurden die Gehirnaktivität und der Herzschlag der Probanden gemessen. Außerdem hielten die Teilnehmer ihre Eindrücke und Erfahrungen in einem Beurteilungsbogen fest.

Das Ergebnis zeigt: Rot fördert Emotionen und Kreativität, Blau wirkt beruhigend, Gelb belebt und fördert die Konzentration und ist ideal für Frühstücksangebote und schwarz passt perfekt zu einem edlen Dinner.

Je nachdem, welche Art von Geschäft Sie betreiben, können Sie mit dem Einsatz von Farben gezielt Einfluss auf die Stimmung Ihrer Kunden nehmen – und das nicht nur durch die Farbgestaltung der Wände im Innenbereich, sondern auch durch die Polster, Möbel, Schirme, Markisen und Accessoires in Ihrem Außenbereich.

Worauf Sie dabei achten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst. 

Warme Farben vs. kalte Farben

Grundsätzlich werden warme und kalte Farben unterschieden.

Zu den warmen Farben gehören Rot, Gelb und Orange. Warme Farben werden assoziiert mit positiven Gefühlen wie Liebe, Glück und Energie. Sie schaffen Nähe und wirken belebend und aktivierend.

Zu den kalten Farben gehören beispielsweise Blau, Grün und Violett. Sie wirken beruhigend, erfrischend und entspannend und schaffen gleichzeitig Distanz und eine kühle Atmosphäre. Kalte Farbtöne vermitteln Sachlichkeit und Funktionalität.

Haben Sie ein Café, an dem sich Mütter mit ihren Kindern oder Freundinnen zum Klönschnack treffen, sollten Sie auf eine warme Farbgestaltung setzen. Sind Ihre Gäste vermehrt Geschäftskunden, die bei Ihnen Ihre Mittagspause verbringen und entspannen möchten, können Sie Ihr Geschäft mit kühleren Blau- und Grautönen gestalten.

Doch nicht nur mit warmen und kalten Tönen, sondern auch mit den einzelnen Farben selbst können Sie die Atmosphäre Ihres Geschäftes beeinflussen.

Die Wirkung der einzelnen Farben

Rot

Rot ist eine starke Farbe mit Signalwirkung. Sie erzeugt Aufmerksamkeit und ist ein echter Hingucker.

Mit der Farbe Rot werden starke Assoziationen verbunden. So steht Rot einerseits für Stärke, Mut, Leidenschaft, Liebe und Verführung, andererseits aber auch für Gefahr, Aggressivität, Arroganz, Brutalität und Zorn. Damit wird schnell deutlich, dass sich Rot nicht einfach harmonisch in die Umgebung einfügt. Im Gegenteil: Rot ist eine Warnfarbe, Rot fällt auf. Und nicht nur das, Rot kann die Herzfrequenz einer Person erhöhen und sie in Aufregung versetzen sowie Kreislauf, Stoffwechsel und Immunsystem anregen. Wird Rot bei der Gestaltung von Räumen und Terrassen eingesetzt, sollte die Farbe lediglich als Impuls genutzt werden, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Zu viel Rot wirkt unruhig.

Ein roter Gastronomie-Sonnenschirm auf der Terrasse fällt auf und lockt die Gäste an. Außerdem wirkt Rot appetitanregend. Aus diesem Grund setzen vor allem Fast Food Restaurants auf Rot – beispielsweise McDonalds und KFC. Ansonsten bietet sich Rot für Restaurants an, bei denen sich Gäste in lockerer Runde treffen – sei es mit der Familie oder unter Freunden. Und auch für ein romantisches Dinner ist Rot geeignet.

Blau

Blau steht für Harmonie, Zufriedenheit und Frieden, wirkt nachweisbar entspannend und beruhigend, denn Blau sorgt im Körper für die Entwicklung ruheproduzierender Hormone. Gleichzeitig schafft Blau Distanz und vermittelt Sachlichkeit, ruft aber auch Gefühle wie Vertrauen und Sicherheit hervor. Deswegen wird die Farbe gerne für Räume genutzt, die Ruhe ausstrahlen sollen, beispielsweise Schlafzimmer.

Blau eignet sich aber auch gut für Cafés, in denen entspannt gefrühstückt und Kaffee getrunken wird. Auf blaues Geschirr indes sollte in einem Restaurant unbedingt verzichtet werden – blaue Teller schmälern nämlich den Appetit. Und auch für Lokale in denen Geschäftsmeetings stattfinden, ist Blau gut geeignet.

Wird die gastronomische Terrasse mit blauen Elementen gestaltet – beispielsweise blaue Sonnenschirme, blaue Tischdecken und blaue Blumen – kann sie zu einer Ruheoase inmitten des hektischen Alltags werden.

Gelb

Gelb wird häufig mit der Sonne assoziiert und hat von allen Farben die größte Strahlkraft und Signalwirkung. In Asien steht Gelb für das Heilige und Göttliche.

Die Farbe Gelb ist fröhlich und dominant, wirkt aufputschend und im Übermaß beunruhigend. Gelb hebt die Stimmung und sorgt für einen extra Energiekick. Der Puls wird erhöht und die Gehirnwellen weisen auf eine verstärkte Erregung hin. Deswegen ist Gelb gut geeignet für Frühstückscafés, weil es die Gäste mit einer Portion Energie versorgt. Außerdem ist Gelb besonders beliebt bei Restaurants, in denen auch Kinder herzlich willkommen sind. Dennoch: Zu dominant sollte die Gestaltung mit Gelb nicht sein, denn zu viel Gelb kann auch Unruhe auslösen.

Grün

Die Farbe Grün ist eine durchweg positive Farbe. Mit Grün wird Natur und Frische verbunden, sie steht für Frühling, Neuanfang und Leben und gilt als Farbe der Hoffnung.

Die Farbe Grün hat eine belebende Wirkung auf uns Menschen. Sie stärkt das Immunsystem und regt gleichzeitig die Tiefenentspannung an und schafft ein erholsames Umfeld. Ein grüner Raum wirkt einladend, ruhig und entspannend und ist deswegen für Restaurants optimal geeignet.

Auch in die Terrassengestaltung lässt sich Grün perfekt einbinden, schließlich ist es die dominierende Farbe der Pflanzenwelt. Mit grünen Schirmdecken oder großen Grünpflanzen können Sie einen harmonisierenden und beruhigenden Außenbereich für Ihre Gäste schaffen.  

Orange

Die Farbe Orange ist ein Sinnbild für Licht und Wärme, denn sie vereint die Hitze der Farbe Rot mit dem Licht der Farbe Gelb. Somit ist Orange eine sehr lebendige und bewegliche Farbe. Sie steht für Mut, Lebensfreude und Kreativität, spendet Kraft und gilt als natürlicher Stimmungsaufheller.

Orange sorgt für eine entspannte Atmosphäre und fördert ein fröhliches Beisammensein – dies ist in der Gastronomie besonders wichtig, schließlich sollen sich die Gäste wohlfühlen. Gelb ruft sie weniger starke Empfindungen hervor wie beispielsweise Gelb oder Rot.

Im Außenbereich eingesetzt ist Orange, ähnlich wie Rot, eine Farbe, die auffällt und Gäste anzieht.

Braun

Braun gilt als neutrale Farbe und wirkt beruhigend und entspannend. Die Farbe Braun ist sehr naturbelassen und wird verbunden mit Holz, Lehm und Tonerde, den ursprünglichen Materialien zum Hausbau. Deswegen wird Braun auch mit Schutz und Wärme assoziiert und verbreitet familiäres Flair.

Braun ist optimal geeignet für klassische Restaurants – denn Braun ist nicht nur eine Farbe die beruhigt, sondern auch eine Farbe, die mit Essen verbunden wird. So ist eine leichte Bräunung bei Speisen – sei es Gebratenes oder Gebackenes – gewünscht. Und es ist eine kommunikative Farbe, die sich mit leuchtenden Farben wie Gelb, Blau, Rot und Orange aber auch mit wunderbar pastelligen Farben wie Beige, Creme, Apricot und Flieder kombinieren lässt. In Kombination mit dezentem Weiß, Hell- und Mittelgrau erscheint Braun sehr elegant. Ganz allein indes wirkt etwas langweilig und sollte deswegen nicht unbedingt flächendeckend genutzt werden.

Violett

Violett verbindet die Farben Blau und Rot und damit Warm und Kalt, Männlich und Weiblich. Violett ist somit eine komplexe und vielschichtige Farbe, die nicht ohne Grund von den Feministen genutzt wird: Lila soll die Gleichberechtigung darstellen. Je nach Farbnuance hat Violett eine andere Wirkung: ein helles Lila, beispielsweise ein zarter Fliederton, hat eine beruhigende Wirkung. Lila mit einem Rotstich regt die Geselligkeit an und sorgt für Leidenschaft. Ein blaustichiges Violett hingegen gilt hingegen als Farbe der Träumer.

Violett ist Indoor wie Outdoor eine tolle Kombinationsfarbe – beispielsweise mit Weiß, Braun oder Schwarz.

Weiß

Weiß steht für Reinheit, Klarheit, Leichtigkeit und Ruhe und löst weniger Emotionen aus. Deswegen gilt Weiß als neutrale Farbe. Gleichzeitig gilt Weiß aber auch als luxuriös und modern. Reinweiß ist die als unnatürlichste von allen Farben. Doch es gibt verschiedene Abstufungen, denn Weiß ist nicht gleich Weiß: So gibt es Eierschalenweiß (Cremeweiß), Milchweiß (gelblich) und Blütenweiß (grünlich).

Weiß ist die perfekte Farbe für geschäftliche Anlässe und Restaurants, in denen regelmäßig Business-Meetings stattfinden. Dabei sollten verschiedene Weiß-Nuancen eingesetzt werden. Zum Kombinieren ist Weiß perfekt geeignet, denn es harmoniert mit allen Farben. In Kombination mit Rot wirkt es aktivierend, in Kombination mit Grau oder Schwarz wirkt es eher neutral. Besonders edel sieht Weiß übrigens in Verbindung mit Gold aus.

Auf der Terrasse kann  die Farbe Weiß nicht nur als Tischdenke eingesetzt werden, sondern auch bei Sonnenschirmen und Outdoor-Möbelpolstern. Eine weiße Schirmdecke wertet Ihren Außenbereich optisch auf und passt sich jedem Ambiente optimal an.

Schwarz

Nimmt man es genau, ist Schwarz eigentlich gar keine Farbe. Dennoch spielt Schwarz bei der Farbgestaltung von Räumen und Außenbereichen eine wichtige Rolle.

Die Farbe Schwarz ist sehr ambivalent. Auf der einen Seite werden mit Schwarz negative Assoziationen verbunden. So verheißt die schwarze Katze Unglück, der schwarzgekleidete Schornsteinfeger bringt dagegen Glück.

Ebenso komplex wirkt Schwarz auch bei der Gestaltung von Räumen. Gilt sie einerseits als modern, mächtig, elegant und luxuriös, hat sie andererseits den Ruf langweilig, depressiv und unfreundlich zu sein.

In der Gastronomie passt Schwarz zu stilvollen Abendessen und Drinks. Es ist kein Restaurant, in das man als Gast seine Kinder mitnimmt. Allerdings sollte auf eine richtige Farbkombination geachtet werden. Schwarz-Weiß symbolisiert das Gleichgewicht,

Grau

Grau in sämtlichen Nuancen ist als Farbe immer beliebter, sie ist modern und edel. Grau ist sehr neutral, emotionslos, formal und zurückhaltend und damit eine richtige Business-Farbe. Doch Grau lässt sich perfekt mit anderen Farben kombinieren – sowohl mit warmen Naturtönen als auch mit kräftigen Farben. Deswegen ist die Farbe Grau auch so beliebt. In Kombination mit Grau leuchten andere Farben mehr und die Farbwirkung tritt hervor. Bei dunklen Grautönen fallen knallige Akzentfarben besser auf, Pastelltöne strahlen in Kombination mit einem hellen Grau. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.