Fünf Tipps für den Kauf von Terrassenmöbeln

Beim Blättern durch den Möbelkatalog lassen sich viele tolle Terrassenmöbel entdecken. Damit auch Sie Ihr eigenes Wohnzimmer im Garten gestalten können, haben wir für Sie fünf Tipps für den Kauf von Terrassenmöbeln zusammengestellt.

1. Persönliche Vorliebe festlegen

Kennen Sie das auch? Sie nehmen sich vor, etwas Konkretes zu kaufen, Sie haben aber noch keine genaue Vorstellung davon, was genau Sie eigentlich haben wollen? Insbesondere beim Möbelkauf ist es von Vorteil, wenn Sie wissen, wonach Sie suchen. Sie sollten sich zumindest sicher sein, welchen Stil und welche Materialien Sie bevorzugen – Landhausstil mit Holzmöbeln oder eher schlichte, geradlinige Möbel mit Metall?

2. Vorhandenen Platz ausmessen

Wie groß ist Ihre Terrasse und wie groß dürfen die Möbel sein, die dort stehen sollen? Diese Frage sollten Sie unbedingt klären, bevor Sie sich aufmachen um neue Outdoormöbel zu kaufen. Und zwar sowohl wenn es um ihre private Terrasse geht, als auch wenn Sie für Ihre Außengastronomie Mobiliar kaufen. Ist nur wenig Platz vorhanden, könnten Klappmöbel sinnvoll sein. Steht Ihnen eine große Fläche zur Verfügung, könnten Sie dort auch gemütliche Loungemöbel platzieren.

3. Das Winterquartier sichern

Wohin mit den Outdoormöbeln im Winter? Diese Frage werden auch Sie sich sicherlich spätestens Ende September stellen. Hier hilft es, wenn Sie sich bereits vor dem Kauf Ihrer neuen Möbel mit dem Thema Winterquartier beschäftigt haben. Während sich Klappmöbel platzsparend einlagern lassen, sieht es mit großen Loungemöbeln schon ganz anders aus. Steht Ihnen nur begrenzter Lagerraum zur Verfügung oder müssen Sie mit Ihren Möbeln womöglich einmal durch das Wohnzimmer, weil Sie keinen Außenzugang zum Keller haben, sollten Sie sich überlegen, ob es das große Loungesofa wirklich sein soll oder ob Sie nicht lieber auf stapelbare Sessel zurückgreifen sollten, die sich leicht tragen lassen. Fehlt Ihnen der Lagerplatz, können Sie Ihre Möbel mit einer Schutzhülle und der richtigen Pflege auch draußen stehen lassen. In unserem Beitrag Was tun mit Terrassen-Möbeln im Winter? finden Sie jede Menge Pflegetipps und Hinweise

4. Naturgeflecht oder Kunststoff

Ebenfalls eine wichtige Frage, mit der Sie sich idealerweise schon vor dem Kauf Ihrer neuen Terrassenmöbel auseinandersetzen sollten: Möchten Sie Möbel mit Naturmaterialien oder können Sie sich auch vorstellen, auf Synthetikgeflecht zu setzen? Dieses ist nicht nur sehr viel wetterbeständiger und dadurch langlebiger. Und es lässt sich leichter reinigen und ist weniger pflegeintensiv als Holz.

5. Sitzplatzbedarf klären

Ein großer Gartentisch und sechs Stühle – brauchen Sie das wirklich? Oder reicht vielleicht auch ein kleinerer Tisch mit nur vier Stühlen? Wenn Sie auf Ihrer Terrasse überwiegend nur zu zweit oder dritt sitzen, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie wirklich wesentlich mehr Sitzplätze anschaffen wollen, als sie brauchen. Sie sparen nicht nur Geld, sondern Sie haben auch wesentlich mehr Platz auf Ihrer Terrasse, den Sie nutzen können, um bei Bedarf noch einen Liegestuhl aufzustellen oder ein Kräuterbeet anzulegen.

Wenn Sie diese Tipp vor dem Kauf Ihrer neuen Terrassenmöbel berücksichtigen, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Und sollten Sie doch noch Fragen haben, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Werfen Sie einen Blick in unseren Möbelkatalog und nutzen Sie bei Bedarf gerne unser Kontaktformular.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.